Sommer, Sonne, Sport und Spaß – über 200 Teilnehmer im Alter von fünf bis 14 Jahren genossen auch 2018 bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen das traditionelle Sindelfinger Feriensportprogramm und kamen zum Ferienausklang bei den über 20 Sportarten mächtig ins Schwitzen.

„Das ist das coolste Sportprogramm der Stadt“, sagten die Teilnehmer am Ende. In den beiden Wochen tummelten sich insgesamt rund 200 sportbegeisterte Kinder in den Sportstätten rund um den Glaspalast, im Badezentrum, in der Sporthalle am Goldberggymnasium, in der Sporthalle Stadtmitte sowie am Minigolfplatz Obere Vorstadt. Der Abschlusstag am Beachvolleyballfeld neben der Sportwelt wurde mit Spielen im Sand, mit Sandburgenbauen und einer Wasserschlacht gebührend gefeiert.

„Ich bin sehr stolz, dass ich jedes Jahr so viele motivierte Trainer und Betreuer an meiner Seite habe. Das Gesamtpaket wird immer hochwertiger“, sagt Andy Russky. Die Eltern lobten am Ende die professionelle Organisation, die empathischen und kinderfreundlichen Trainer und Betreuer und das vielseitige Programm. Die Kinder waren schlichtweg begeistert.Die ganz jungen fanden es schon aufregend mit so vielen Kindern den ganzen Tag über zusammen Sport zu machen. Die großen Kinder oder Teens fanden es cool unter Gleichgesinnten zu sein, lecker zu essen und aktiv zu sein, statt zu Hause abzuhängen.

2018 waren über 20 attraktive Sportarten dabei. Erstmals am Start war das Tauch- und Yoga Angebot „Freediving & Yoga“ mit Apnoe- & Tauchlehrer Timo Niessner und der zertifizierten Hatha & Yin Yogalehrerin Eva Nowacze. Timo Niessner war von den Teilnehmern beeindruckt: „Ich bin überrascht wie toll die Mädels und Jungs beim Yoga und Tauchen mitgemacht haben“, sagte der Diplom-Sportwissenschaftler.

Weitere „Newcomer“ 2018: Sportkegeln, Hip Hop und Modern Dance mit Tanzlehrerin Geli Jegel, Tischtennis, Basketball sowie Hundesport. Die Vierbeiner vom Verein der Hundefreunde im Eichholz hatten es den Kindern besonders angetan. Übungsleiterin Stefanie Scholz und weitere Übungsleiter wiesen die Kinder gekonnt in die Hundeschule ein. Die Kinder schlossen die Hunde gleich in ihr Herz und die Hunde konnten sich der Zuneigung kaum entziehen.

Die Sportarten 2018: Judo, Badminton, Geräteturnen, Air Track, Schwimmen, Turmspringen, Tauchen, Tischtennis, Fußball, Leichtathletik, Handball, Basketball, Hockey, Geländespiele, Teambildungsspiele, Badminton, Minigolf, Beachvolleyball, Beachsoccer, Modern Dance und Hip Hop und Kegeln.

Die Fortsetzung folgt im Jahr 2019. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich.